Genuss 07.05.2018

Abkühlung finden Sie in diesen Restaurants am Wasser

© Bild: Herbert Lehmann

Den Arbeitstag ausklingen lassen: Summerfeeling bekommen Sie in diesen Restaurants am Wasser serviert.

Blumenwiese, 1020 Wien

© Bild: Anita Kattinger

Der burgenländische Unternehmer Philipp Pracser eröffnete vergangene Woche am Donaukanal die Blumenwiese mit rund 200 Sitz- und Liegeflächen die Lage nahe des Schwedenplatzes könnte besser nicht sein: Auf der Getränkekarte des Beachclubs stehen selbstgemachte Limonaden, Cocktails und Eiskaffee. Mit Blick direkt auf das Motto am Fluss essen die Gäste Burger (12,80 Euro) oder Salate (5,80 bis 12,80 Euro). Zudem gibt es Bereiche, in denen nicht konsumiert werden muss.

Info: Blumenwiese, Höhe Obere Donaustraße 100, Donaukanal, 1020 Wien, Montag bis Samstag 11 bis 24 Uhr (Küche bis 22 Uhr), Sonntag 11 bis 22 Uhr (Küche bis 21 Uhr)

Strandcafé, 1220 Wien

Seit der Wiedereröffnung vergangenes Jahr kann das Strandcafé über zu wenig Gäste nicht klagen. Am schönsten sitzt man mit Blick auf das Wasser. In der einsehbaren Küche bereiten auf fünf Feuerstellen drei Grillmeister die stadtbekannten Spareribs (20,90 Euro) und Schweinslungenbratenspieße (15,90 Euro) zu, die Speisekarte wurde um Schmankerl wie Kalbsschnitzel (17,90 Euro) oder Faschierte Laibchen (11,90 Euro) erweitert. Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch kommt von steirischen Lieferanten, Obst und Gemüse werden bevorzugt aus der Wiener Umgebung bezogen.

Info: Strandcafé, Florian-Berndl-Gasse 20, 1220 Wien, Montag bis Sonntag 11 bis 24 Uhr (Gastgarten, April bis Oktober: Montag bis Sonntag 11 bis 22 Uhr, Uferterrasse und Floß, Mai bis September: Montag bis Freitag 17 bis 24 Uhr), barrierefrei

Wake up, 1220 Wien

46-63754448
© Bild: Deutsch Gerhard

In der Sonne liegen, Füße in den Sand tauchen oder die Sportlichen am Wake-Board-Lift beobachten: Wer nicht auf der Terrasse des Wake-up-Restaurants den Sonnenaufgang oder -untergang genießen will, kann seine Drinks in der Strandbar einnehmen. Getrunken wird Lychee-Secco oder Maracuja-Secco (5,70 Euro), das kleine Bier vom Fass kommt auf 3,60 Euro. Das Frühstück gibt es bis 13 Uhr und sollte sich auch für Langschläfer ausgehen. Mittags und abends laben sich die Sportlichen an Burgern (13,40 Euro), Steaks (14,60 Euro) und Meeresfrüchten (ab 13,20 Euro).

Info: Wake up, Am Wehr 1, Neue Donau, 1220 Wien, Juni, Juli und August: Montag bis Donnerstag 10 bis 22 Uhr, Freitag 12 bis 24 Uhr, Samstag 10 bis 24 Uhr, Sonntag 10 bis 22 Uhr (Mai und September)

Strandbar Herrmann, 1030 Wien

© Bild: Kurier/Gilbert Novy

Trotz der Szene am Donaukanal bleibt die Strandbar Herrmann bei der Urania eine Institution: Wenige wissen, dass es zu Mittag einen wechselnden Mittagstisch um 7,90 Euro in der Strandbar gibt. Außerdem sind auf Gästewunsch die Burger zurück: Den klassischen Hamburger gibt es bereits um 6,90 Euro, der Speckige mit österreichischem Rindfleisch und Cheddar-Käse im Brioche-Bun kostet 8,90 Euro. Am Wochenende und an Feiertagen lockt das Team von der Health Kitchen mit einem Strand-Brunch um 16,90 Euro.

Info: Strandbar Herrmann, Herrmannpark bei der Urania, 1030 Wien, Montag bis Sonntag 10 bis 2 Uhr, barrierefrei, wetterbedingt kann die Strandbar gesperrt werden.

Zur Alten Kaisermühle

Wer sagt, dass nur das Strandcafé Spareribs kann? Seit 1893 wird in der Alten Kaisermühle Kulinarisches aufgetischt: Im ehemaligen Fischerwirt werden Spareribs (19,90 Euro), BBQ Hühnerflügel (9,90 Euro) oder ein Alt-Wiener Saftgulasch serviert (12 Euro). Neben hausgemachtem Eistee (4,30 Euro) gibt es eine kleine Auswahl an offenen österreichischen Weißweinen (ab 4,30 Euro).

Info: Zur Alten Kaisermühle, 1220 Wien, bis Ende September: Montag bis Sonntag 11:30 bis 23 Uhr

Klee am Hanslteich, 1170 Bezirk

Klee am Hanslteich
© Bild: Kurier/Jeff Mangione

Mitten im Wald, am kleinen Hanslteich gelegen, muss der Gelsenspray ein treuer Begleiter beim Besuch des Restaurants sein: Beef Tatar (14,50 Euro), Risotto (19,50 Euro), Kalbswiener (18,70 Euro) oder Tafelspitz (18,70 Euro) – zudem gibt es einige Steak-Klassiker vom Grill und eine herzeigbare Dessert-Auswahl. Wer keine Lust auf österreichischen Wein hat, trinkt einen Limonsecco (6,50 Euro).

Info: Klee am Hanslteich, Amundsenstraße 10, 1170 Wien, April bis Oktober: Montag bis Sonntag 11 bis 24 Uhr

Strandgasthaus Birner, 1210 Bezirk

Einst verdiente sich die Familie Birner ihren Lebensunterhalt als Müllersfamilie, heute schultern sie nicht Mehlsäcke, sondern Schnitzel (9,50 Euro), Zwiebelrostbraten (15,50 Euro) oder Würstel (ab 3,90 Euro). Besonders fein: Frische Strudel (3,20 Euro) oder Schmankerl aus der k.u.k.-Küche wie Schomlauer Nockerl (5,50 Euro) bilden den süßen Abschluss.

Info: Strandgasthaus Birner, An der Oberen Alten Donau 47, 1210 Wien, Montag bis Sonntag 9 bis 23 UHr

( kurier.at , kaa ) Erstellt am 07.05.2018