Über ein Jahrhundert lang versorgte die ENCI-Kalkgrube die Niederlande mit Kalk für die Zementerzeugung. 2018 wurde die künstliche Landschaft in ein Naturreservat verwandelt

© Rademacher / de Vries Architects

freizeit Wohnen & Design Wohnen
11/03/2020

Ausstellung im Architekturzentrum Wien: Boden für Alle

Die Welt mag unendlich erscheinen, aber sie hat dennoch begrenzte Ressourcen. Eine Ausstellung widmet sich nun dem Boden.

von Claudia Weber

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden ein kostbares Gut. Ein sorgloser oder ein kapitalgetriebener Umgang mit dieser Ressource hat in den vergangenen Jahrzehnten Gestalt und Funktion unserer Städte und Dörfer massiv verändert.

Über die fortschreitende Zersiedelung des Landes wird seit Jahrzehnten diskutiert. Ab 19.11. widmet das Architekturzentrum Wien (AzW) dem Thema eine Ausstellung. 

Anschaulich & konkret

Neue Einkaufszentren werden auf grünen Wiesen gebaut und Chaletdörfer in den Alpen errichtet. Die fortschreitende Versiegelung trägt zur Klimakrise bei und gefährdet die Ernährungssicherheit. Die Spekulation mit Grundstücken verteuert den Wohnbau und führt zu einer schleichenden Privatisierung des öffentlichen Raums.

Anschaulich und konkret, kritisch und manchmal auch unfreiwillig absurd erläutert die Ausstellung „Boden für Alle“ die politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Hintergründe. 

Neue Wege gehen

Wie wird Grünland zu Bauland? Wieso steigt der Preis für Grund und Boden? Was hat das alles mit unseren Lebensträumen zu tun? Fallstudien und Begriffserklärungen bringen Licht in das Dickicht der Zuständigkeiten. Ländervergleiche veranschaulichen Stärken und Schwächen, internationale Best-Practice-Beispiele zeigen Alternativen.

Eine Sammlung an bereits bestehenden und möglichen neuen Instrumenten weist Wege zu einer Raumplanung, welche die Ressource Boden schont, den Klimawandel abfedert, der Wohnungsfrage hilft und eine gute Architektur ermöglicht. Die Ausstellung bereitet den Boden für neues Denken und neue Wege.

Die Kuratorinnensind: Karoline Mayer und  Katharina Ritter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.