© Adam Berry / Freier Fotograf/ Getty images

freizeit trending
08/29/2021

"Alptraum": TikToker spürt skurrilste Orte auf Google Earth auf

Eine versteckte Fratze und eine Frau im Wald: Ein TikToker stieß mit Google Earth auf die schrägsten Orte und Gestalten.

von Stephanie Angerer

Es ist ein schräges Hobby, dem ein TikToker da in seiner Freizeit nachgeht: Mit Google Earth spürt er die schrägsten Situationen und Gestalten rund um die Welt auf und stellt diese Videos dann auf seinen TikTok-Account "hidden.on.google.earth". Mit Google Earth können sich User virtuell an alle möglichen Orte der Welt beamen und dort digital spazieren gehen. Der Host des mittlerweile sehr bekannten TikTok-Kanals zoomt auf scheinbar willkürlich ausgewählte Orte und stößt dabei auf schräge Situationen und skurrile Gestalten. Ein Überblick über seine fünf außergewöhnlichsten Entdeckungen.

1. Horrormaske unter Brücke

Ein Video, das besonders viele User schockiert, zeigt eine gruselige Fratze unter einer Brücke in New York. Der TikToker schrieb "Pennywise???" darunter - bezogen auf den Clown aus dem Horrorfilm "Es". Knapp 2000 User kommentierten unter dem schrägen Video. "Omg Alptraum", schreibt etwa eine Nutzerin. "Das ist ja gar nicht soweit von meiner Wohnung entfernt", meint ein anderer.

2. Frau in Schwarz

Gänsehautfeeling auch bei diesem Video: Eine schwarz gekleidete Frau steht mitten auf einem Waldweg, hinter einem verschlossenen Zaun. Der Clip wurde bereits über fünf Millionen Mal geklickt. "Heftig, was man über Satellit alles sehen kann", schreibt ein Nutzer. "Ich liebe Google Earth", kommentiert ein anderer. 

3. Helden in Action

Der TikTok-Account "hidden.on.google.earth" bietet aber auch witzige Aufnahmen aus aller Welt: Auf einem Video, das mittlerweile 5,4 Millionen mal angeschaut wurde, sehen User Männer, die sich als Spiderman verkleidet haben und mit Fußgänger plaudern. Da wären wir gern dabei gewesen!

4. Meerjungfrau auf Felsen

Mehr schräg als gruselig ist eine Szene, in welcher User eine "Meerjungfrau" sehen, die auf einem Stein posiert. "Ich habs gerade ausprobiert, sie ist immer noch da. Ich denke, sie wartet auf uns", meint ein User mit lachendem Smiley. "Sieht aus wie ne Steinstatue", mutmaßt eine andere Nutzerin. 

5. Sandsturm in Saudi-Arabien

Auch nach Saudi-Arabien verschlägt es den Finger des TikTokers auf seiner Suche nach skurrilen Begebenheiten: Über einer Häuserfront sieht man eine Wolkenmasse, die aussieht wie ein riesiger Sandsturm. Das Video wurde auf TikTok über 131.000 Mal mit „Gefällt mir“ markiert.

Spielt uns das Gehirn einen Streich?

Während die Videos des TikTokers im Netz durch die Decke gehen, spekulieren viele User über seine Entdeckungen auf Google Earth. Besonders der Clip mit der Maske unter der Brücke erhitzte die Gemüter. Ein Nutzer vermutet, dass uns unser Gehirn beim Betrachten der Szene einen Streich spielt. Er bezeichnet das Phänomen als "Pareidolie". Dabei interpretieren wir Muster und Formen vermeintlich als Gesichter.

Was hinter den Funden auf Google Earth steckt und wie der TikToker auf derartige Orte und Gestalten stößt, bleibt wohl weiterhin ein Rätsel...

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.