© instagram/thebearded_nurse

freizeit trending
05/20/2020

Schockierende Bilder: Mann zeigt sich nach Corona-Erkrankung

Sechs Wochen lang wurde Mike Schultz in einem Spital gegen das Corona-Virus behandelt.

Bei einem Strandfestival in Miami hat sich Mike Schultz Mitte März mit dem Corona-Virus infiziert. Der 43-jährige Amerikaner hatte keine Vorerkrankungen und war topfit. Bis zu fünf Mal die Woche trainierte er im Fitnessstudio.

Nach seiner schweren Infektion postete Schultz ein Vorher-Nachher-Bild, das zeigt, wie sehr ihn Covid-19 auch rein äußerlich mitgenommen hat. Das Foto macht derzeit im Netz die Runde und wurde auch auf der Plattform buzzfeed veröffentlicht.

Covid-19: "Ich war so schwach"

Schultz ist selbst Krankenpfleger und will mit den Bildern darauf hinweisen, wie sehr das Virus den Körper herausfordern kann. "Ich war so schwach. Das war einer der frustrierendsten Aspekte daran. Ich konnte mein Handy nicht halten, weil es mir zu schwer war, konnte nicht tippen, weil ich zu sehr zitterte."

Auch für das Nachher-Bild konnte sich der 43-Jährige nur kurz auf den Beinen halten, wie er nun mitteilte.
 

Wurde künstlich beatmet

Schultz musste wegen seines schweren Verlaufs für mehr als vier Wochen intubiert und in Tiefschlaf versetzt werden.

"Ich dachte, dass eine Woche vergangen sei", erzählte er nach sechs Wochen im Krankenhaus in Boston. Mittlerweile ist er wieder daheim und erholt sich. Seine Lungenkapazität ist weiterhin extrem eingeschränkt.

Nicht ernst genommen

Er nahm die Corona-Warnhinweise zunächst nicht ernst, wie Schultz zugibt.

"Ich habe nicht geglaubt, dass man es ernst nehmen muss - bis es mir passiert ist. Ich dachte, dass ich jung genug bin und es mir deswegen nichts anhaben kann - und ich weiß, dass viele Leute so denken."

38 Personen haben sich auf dem Festival in Miami infiziert, drei Männer sind an dem Virus gestorben.