freizeit | top5
26.05.2018

Top 5: Schanigärten in Wien

In der Kategorie „Schanigarten“ ist Wien definitiv eine Weltmacht: Nicht nur gibt es hier extrem viele (knapp 2.000) dieser temporären Gastgärten auf Gehsteigen, Plätzen oder in Fußgängerzonen, sie sind teilweise auch wunderschön. Besonders hier:

1., ZUM FINSTEREN STERN
Der kleine Schanigarten am Schulhof hinter der Kirche am Hof ist perfekt: historische Gebäude, kaum Verkehr, Kopfsteinpflaster und dann noch Ella de Silvas wunderbare Weltküche.

Wien 1, Schulhof 8,
Tel: 01/535 21 00,
Di-Sa 18-24,
www.zumfinsterenstern.at

2., GASTHAUS PÖSCHL
Man könnte hier auch das Kleine Café oder Restaurant Artner nennen, alle drei besitzen einen Schanigarten am malerischen Franziskanerplatz. Aber hier stimmen Idylle und Küche perfekt überein.

Wien 1, Weihburgg. 17,
Tel: 01/513 52 88,
Mo-So 12-24,
www.gasthauspöschl.at

3., CHINABAR
Ein Schanigarten an der stark befahrenen Burggasse? Und ob. Die Einbuchtung zum Karl-Farkas-Park ergibt eine kulinarische Grün-Oase, auch die Baum-Inseln werden genutzt. Tolle China-Küche!

Wien 7, Burgg. 76,
Tel: 01/522 08 31,
Mo-So 12-24,
www.chinabar.at

4., RAMASURI
Ansari, Mochi und seit zwei Jahren das hippe Szene-Restaurant Ramasuri – sie machen die obere Praterstraße zur schönsten Schanigarten-Meile Wiens. Lebensqualität und fröhliche Szene-Küche.

Wien 2, Praterstr. 19,
Tel: 0676/466 80 60,
Mo-Sa 8-24, So 9-16,
www.ramasuri.at

5., VÖLLEREI
Man wirft dem Yppenplatz vor, nur ein einziger Schanigarten zu sein. Stimmt nicht, die Völlerei zeigt, dass es da Unterschiede gibt – absolut puristische Markt-Atmosphäre kombiniert mit toller Küche.

Wien 16, Brunneng. 69/Yppenpl.,
Tel: 01/942 65 37,
Di-Sa ab 17,
www.facebook.com/VoellereiWien/

florian.holzer@kurier.at