© Die Schankwirtschaft im Bundesbad Alte Donau

freizeit top5
07/07/2019

Top 5: Essen in Wiener Bädern

Sommer. Ferien. Freibad. Alle drei unverändert herrlich, die Ansprüche bei der Verpflegung haben sich aber verändert. Hier kann man nicht nur schön baden, sondern auch gut essen:

von Florian Holzer

1., NEUWALDEGGER BAD
Es soll Leute geben, die bezahlen die 17 Euro Eintritt für dieses malerische Waldbad aus den 20er-Jahren vor allem deshalb, um auf der schönen Holzveranda sitzen und dort die legendären gefüllten Paprika essen zu können.

Wien 17, Promenadeg. 58,
Tel: 01/486 24 52,
Mo-So 9-18.30,
www.facebook.com/neuwaldeggerbad/

2., STRANDDOMIZIL
Eines der schönsten Strandbäder Wiens, nach wie vor ein bisschen ein Geheimtipp. Das großzügig angelegte Restaurant mit schönem Außenbereich dient auch als Kassa, die Karte ist gutbürgerlich, die Portionen sind mächtig.

Wien 22., Am Mühlwasser 6,
Tel: 01/282 32 11,
tägl. 7-23,
www.strand-domizil.at

3., NATURFREUNDE ALTE DONAU
Es muss nicht immer Gänsehäufel sein. Im Naturfreunde-Bad hat man 9.000 Quadratmeter Park und einen privaten Pritschen-Strand zur Verfügung. Das Buffet ist  öffentlich und wird bodenständig und großartig bekocht.

Wien 22., An der Unteren Alten Donau 51,
Tel: 01/203 95 53,
Mo-So 10-21.30,
wien.naturfreunde.at/ service/huetten-haeuser/sport-und-freizeitzentrum-alte-donau/

4., RIEDEL IM STRANDBAD
Das Strandbad in der Klosterneuburger Au bietet Bassin als auch Donauwasser, das prächtige Restaurant stammt unverkennbar aus den 60ern und hier wird mitunter wirklich großartig gekocht, vor allem Fisch-Spezialitäten.

3400 Klosterneuburg, Strandbad 101,
TEl: 0676/535 58 41,
Mo-So 9-20,
www.riedel-catering.at

5., BUNDESBAD ALTE DONAU
Und noch einmal Alte Donau: Das Bundesbad ist groß, verfügt über schöne, große Bäume und über den traumhaft schönen 50er-Jahre-Kiosk, der seit 2014 von der Familie Bitzinger betrieben wird. Sehr ordentlich!

Wien 22, Arbeiterstrandbadstr. 93,
Tel: 01/533 10 26-60,
Mo-Fr 9-19.30, Sa, So, Fei 8-19.30,
www.schankwirtschaft.at

florian.holzer@kurier.at