© Goldene Banane/Werner Krug

freizeit Salz und Pfeffer
01/15/2020

Florian Holzers Restauranttest: Die Goldene Banane

In einer ehemaligen Bankfiliale ist ein Szene-Lokale beheimatet, dass den Grazern edle Burger, Tacos und Steaks auftischt.

von Florian Holzer

Wenn an einer Grazer Ausfallstraße ein Burger-Lokal aufmacht, müsste einen das als Genussmenschen nicht weiter interessieren. Nur hat Tihomir Mudnić vorher immerhin im „Steirereck“ gekocht und die Grazer Szene zuvor mit bemerkenswerten Burger-Kreationen bereichert. Vor einem Jahr machte er aus einer ehemaligen Bankfiliale eines der derzeit erfolgreichsten und zugleich entspanntesten Szene-Lokale der Stadt – das übrigens nicht so heißt, weil sich auf der anderen Straßenseite das Chinarestaurant „Zum goldenen Apfel“ befindet, sondern angeblich, weil man nach dem Umbau „völlig Banane“ war, erzählt Kompagnon Niko Frühauf. Neben dem coolen Design, der angenehmen Musik und der erfreulich alternativen Location ist es aber wohl die Küche, die die „Goldene Banane“ jeden Abend füllt: Burger, Tacos und Steak. Das allerdings auf höchstem Niveau, und vor allem mit vielen Details, die hier selbst gemacht werden – das Ketchup zum Beispiel, Mayonnaise und Aioli sowieso, und sogar Cola und Sprite stammen aus eigener Erzeugung. Die Tortillas für die Tacos leider nicht mehr, dafür sind sie im Fall der Fisch-Tacos mit knusprig frittiertem Hecht, Guacamole, frischer Salsa und Koriander gefüllt und wirklich köstlich (8,50 €), das Steak stammt von der Hochrippe, wird sous-vide gegart und dann gegrillt (17/21,– €), die gegrillte Gemüse und das Maisbrot zum Löffeln (je 4,50 €) waren eine gute Wahl dazu. Auch wenn man sich als definitiv „kein Weinlokal“ bezeichnet, könnte die Auswahl ein bisschen größer sein, die feine Tex-Mex-Küche würde es danken.

Die Goldene Banane
8010 Graz, Brockmanng. 89,
Tel: 0316/232 606,
Mo-Sa 11.30-15, 17-22,
www.diegoldenebanane.at

Bewertung:
   Essen: 37 von 50
   Service: 8 von 10
   Weinkarte: 9 von 15
   Ambiente: 22 von 25
Gesamt: 76 von 100

florian.holzer@kurier.at