© APA/AFP/NIKLAS HALLE'N

freizeit Mode & Beauty
03/27/2020

Ohne Shopping: Diese Modetrends haben Sie bereits im Kleiderschrank

Auch wenn alle Geschäfte derzeit geschlossen sind, braucht es keinen Besuch in Onlineshops, um die Trends der neuen Saison tragen zu können.

von Maria Zelenko

Colour Blocking

Kaum klettern die Temperaturen ein wenig nach oben, haben selbst eingefleischte Schwarz-Weiß-Träger Lust auf sie: Kunterbunte Outfits waren bei den Fashion Weeks auf zahlreichen Laufstegen zu sehen – und lassen sich  in den meisten Fällen  mit dem bereits Vorhandenen aus dem Kleiderschrank nachstylen.

Bei Dries van Noten wurde Rot zu kräftigem Gelb kombiniert, Miu Miu zeigte Lila zu einem Aprikosenton. Also: Keine Angst vor ungewöhnlichen Farbkombinationen, Hauptsache der restliche Look (Schmuck und Make-up) bleibt schlicht. Besonders edel wirkt Colour-Blocking übrigens, wenn die einzelnen Teile aus demselben Material gefertigt sind.

Aufgeknöpft

Es braucht für diesen Trend lediglich einen Cardigan oder ein anderes Kleidungsstück mit Knopfleiste, um mit Kleinigkeiten Abwechslung ins Outfit zu bringen. Zugegeben, fürs Büro sind die Ideen der  beiden Modehäuser Altuzarra und Versace nichts, machen aber aus leicht biederen Kleidungsstücken innerhalb von Sekunden ein Party-Outfit.

Dazu einfach ein paar Knöpfe nicht schließen. Entweder ganz klassisch für ein tieferes Dekolleté entscheiden oder für die etwas andere Variante am unteren Ende der Knopfreihe ein paar offen lassen, um einen Hauch Bauch zu zeigen.  

Jeans Reloaded

Wer beim Ausmisten seines Kleiderschranks eine alte Jeans gefunden hat, die zwar noch passt, jedoch vom Stil her nicht mehr ganz so gut gefällt, kann sich von der aktuellen Givenchy-Kollektion inspirieren lassen. Chefdesignerin Clare Waight Keller entwarf Jeans mit XL-Rissen, die mit ein wenig Geschick, einer Schere und Schmirgelpapier nachgemacht werden können.

Wem nicht nach Basteln zumute ist, der kombiniert wie bei Bottega Veneta Ober- und Unterteile aus Jeans. Diese müssen nicht unbedingt dieselbe Waschung haben – auch dunkler und heller Denimstoff passt gut zusammen. 

Lagenlook für kühle Tage

Die Sonne kann bekanntermaßen trügerisch sein, deshalb setzen Designer auch dieses Jahr auf den Lagenlook. Die schönste Kombination für kühle Frühlingstage gab es bei Victoria Beckham zu sehen. Statt den Rollkragen-Pullover solo zu tragen, kann dieser auch unter einer Bluse getragen werden. Darüber folgt ein Blazer – alles Teile, die die meisten bereits besitzen.

Wenn möglich nicht alles in einer Farbe nehmen, damit die einzelnen Schichten optisch gut zur Geltung kommen können. Ebenso unkompliziert die passende Frisur: Seitenscheitel ziehen und die Haare zum Dutt zusammennehmen.  

Ketten-Layering

Die Frage „Reicht eine Kette zum Outfit aus?“ würden derzeit alle Modemacher einstimmig verneinen. Bei diesem Schmucktrend ist erlaubt, was gefällt: Das Label Sacai zeigte mehrere klobige Gliederketten übereinander, bei Celine stand das Spiel mit Längen im Fokus.

Dazu einfach mal alle Ketten aus der Schatulle holen und verschiedenste Kombinationen ausprobieren. Verschiedene Stile können  gemischt, sowie Gold und Silber zusammen ausgeführt werden.  

Socke trifft Pumps

Eigentlich steht das Tragen von Socken mit offenen Schuhen ganz oben auf der Modesünden-Liste. Aber weil auch Fashion-Regeln dazu da sind, um gebrochen zu werden, schickte das Luxuslabel Fendi seine Models in Pumps über den Laufsteg, zu denen sie dünne Strumpfware trugen. Vielleicht liegt ja das eine oder andere Paar irgendwo in der Sockenlade.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.