© Instagram/kimkardashian

freizeit Mode & Beauty
10/28/2020

Hot or not? Der Tanga feiert sein Comeback

Sichtbare Unterwäsche galt zuletzt in den späten Neunzigern und frühen 2000er-Jahren als hip.

von Maria Zelenko

Sie gingen Hand in Hand: Mit den extrem tief sitzenden Jeans kamen Ende der Neunzigerjahre auch sichtbare Tangas in Mode. Paris Hilton und Christina Aguilera gehörten zu den glühendsten Anhängern des herauslugenden Stoffs, den sich Designer Rudi Gernreich im Jahr 1979 patentieren ließ.

Anfang der 2000er-Jahre flaute der Hype um den Hauch von Nichts langsam ab, heute greifen Frauen lieber zu bequemeren Unterwäsche-Alternativen: Nicht zuletzt Kim Kardashians Lingerie-Linie Skims, bei der nicht nur bügelfreie BHs angeboten werden, sondern auch Unterhosen in dezenten Farbtönen, sorgte in den vergangenen Jahren zur Abkehr von der betont aufreizenden Zurschaustellung von Unterwäsche.

Sichtbares Drunter

Doch ausgerechnet Kim Kardashian ist es, die den früheren Lieblingslook ihrer Freundin Paris Hilton nun wieder aufleben lässt. Auf ihrem Instagram-Account postete die 40-Jährige kürzlich mehrere Schnappschüsse, die sie in in einem schwarzen Givenchy-Kleid zeigen - inklusive sehr tiefem Rückenausschnitt und sichtbarem roten Tanga.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auch Bella Hadid zeigte sich in den sozialen Medien mit bis zur Taille hochgezogener Lingerie.

 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Ob die Wiederaufflammung des Trends massentauglich ist, sei dahingestellt. Zumindest gibt es mittlerwiele auch die alltagstauglichere, von den sichtbaren Tangas inspirierte Alternative in Form von Röcken mit bis zur Taille hinaufreichenden Seitenbändern. Das sieht - ohne Intimes zu zeigen - richtig gut aus.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.