© istockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/22/2020

Wie die Klimabilanz auch an Feiertagen positiv bleibt

Weniger Weihnachtsdeko, keine Feuerwerke : Wie man an Feiertagen die Umwelt schont.

Nach den Feiertagen werden die Mistkübel wieder überlaufen: Geschenkpapier, Dekomaterial oder Lametta werden in vielen Haushalten nach Gebrauch weggeworfen. Viele dieser Dinge enthalten giftige Stoffe, die irgendwann in unserer Nahrungskette landen. Deshalb gilt: Weniger ist auch hier mehr. Eine Alternative sind Verpackungen, die wiederverwertet werden.

Der WWF rät

So können etwa neutrale Baumwolltaschen weihnachtlich geschmückt werden, indem man sie bestickt, bemalt oder mittels Serviettentechnik in ein Geschenksackerl verwandelt. Dekorationen kann man wunderbar auch selbst aus Naturmaterialien basteln: Beim winterlichen Spaziergang sammelt man dekorative Zweige, oder man versieht getrocknete Bio-Orangen mit Nelken. Selbstgebastelter Weihnachtsbaumbehang aus Bienenwachs duftet herrlich und schadet der Umwelt nicht.

Wer zu Silvester auf Feuerwerke verzichtet, sorgt für eine geringere Feinstaubbelastung – und belastet auch die Tiere weniger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.