© Getty Images/iStockphoto/mtreasure/istockphoto.com

freizeit Leben, Liebe & Sex

Weihnachtspost: Karten mit alten Knöpfen schmücken

Neue Bestimmung für ausgemusterte Exemplare.

12/15/2020, 05:00 AM

Ob Hemd, Hose oder Rock: Einst abgefallene und aufgehobene Knöpfe finden sich in so ziemlich jedem Haushalt. Aus den Knopf-Relikten lassen sich im Nu kreative Weihnachtskarten zaubern.

Man braucht: viele bunte Knöpfe, einen schwarzen dünnen Filzstift, ein Lineal, unbeschriftete Karten aus dickerem Papier und Bastelkleber. Zuerst drei bis vier Knöpfe mit der flacheren Seite nach unten mittig und versetzt aufs Papier kleben. Dann vom oberen Ende jedes Knopfes feine, nach oben verlaufende Linien ziehen, sie sollten bis zum Rand der Papierkarte reichen – die Knöpfe werden so zu bunten hängenden Christbaumkugeln.

Wo sich Strich und Knopf treffen, eine kleine Schleife zeichnen. Per Hand oder Prägegerät den Schriftzug "Frohe Weihnachten" ergänzen, fertig!

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Weihnachtspost: Karten mit alten Knöpfen schmücken | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat