© APA/GERALD MACKINGER

freizeit Leben, Liebe & Sex
08/26/2020

Umweltschutz: Diese Schulsachen kauft man mit gutem Gewissen ein

Initiative "Clever einkaufen für die Schule" listet in ihrer Datenbank nachhaltigere Produkte auf

Schulbeginn. Neue Buntstifte, Hefte, Trinkflaschen und Schultaschen verschönern Kindern den Schulanfang. Noch mehr, wenn sie auch umweltfreundlich sind und man beim Kauf ein gutes Gewissen haben kann. Klimaschutz bekommt schon bei jungen Schülern eine wichtige Bedeutung. Hier können sie ihn auch selbst umsetzen.

5.000 solcher Produkte aus dem Papierhandel sind bei der Initiative „Clever einkaufen für die Schule“ des Umweltministeriums auf schuleinkauf.at verzeichnet.

Was unterscheidet diese von anderen Schul-Utensilien? Für Recycling-Papier müssen keine Bäume gefällt werden, biobasierter und lösungsmittelfreier Klebstoff ist gesünder und diese Trinkflaschen und Jausenboxen auch aus Plastik enthalten keine Schadstoffe. Auf den meisten ist auch ein Umweltzeichen erkennbar.

Eine Hilfe soll die Datenbank auch für Lehrer sein: damit sie bei ihren Materiallisten Umweltschonendes empfehlen. Das ist die erste Lektion nach den Ferien.

Der Sozialverein MUT sammelt derzeit für das neue Schuljahr Federpenale, Schultaschen und andere gut erhaltene Utensilien. Dringend gebraucht werden vor allem Schultaschen und -rucksäcke. MUT nimmt diese und weitere Schulsachen gerne bis Montag, den 21. September, im vierten Wiener Bezirk entgegen. Mehr Infos unter verein-mut.eu.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.