© Getty Images/iStockphoto/travenian/IStockphoto.com

freizeit Leben, Liebe & Sex
08/18/2020

Der „Reisedoc“ bietet Erste Hilfe für Reisende

Mit dieser neuen App können Urlauber nach einem Malheur rasch und unkompliziert verarztet werden.

von Uwe Mauch

Ein undefinierbarer Insektenstich, eine schmerzende Sonnenallergie, ein trockener Husten: Schnell kann sich die unbeschwerte Ferienstimmung ins Gegenteil verkehren. In diesem Moment ist ärztlicher Rat oft weit entfernt oder aber teuer.

Um Urlaubern bei Bedarf einen Teil ihrer Sorgen zu nehmen, bietet die Europäische Reiseversicherung AG ein neues Service an: den „Reisedoc“ nun auch als App auf dem Mobiltelefon. Wer unterwegs eine Art Erste Hilfe benötigt, kann sofort und barrierefrei einen Arzt konsultieren. Telefonisch ging das schon bisher, nun erlaubt das auch die bereits erprobte App „Meine Urlauberia“.

Keine Suche nach einem Arzt im Urlaubsland, keine Wartezeit und keine Sprachbarrieren: Das „Reisedoc“-Team ist rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr erreichbar.

Mit dem Drücken des „Reisedoc“-Button in der App werden automatisch der Name des Patienten, seine GPS- und Polizzendaten übertragen. Der Anbieter ist dann dazu verpflichtet, dass binnen dreißig Minuten ein versierter Mediziner aus dem deutschsprachigen Ärzteteam zurückruft. Der Arzt garantiert dabei ab der ersten Ferndiagnose die Einhaltung der österreichischen Gesundheitsstandards.

Mit Notfallortung

Die App ist laut Versicherung einfach in der Handhabung und funktioniert offline und ohne Datenroaming. Sie bietet darüber hinaus eine Notfall-Ortung und direkten Telefonnotruf zur Einsatzzentrale, Kreditkarten- und Handysperre sowie weitere wichtige Informationen wie Reisewarnungen und Kontaktdaten internationaler Vertretungen.

Auch Schadensmeldungen können über die App gemacht werden. In Kürze soll zudem ein Videochat über eine gesicherte Verbindung angeboten werden.

Kleinere Leiden werden vom „Reisedoc“ schon im Anfangsstadium abgeklärt. Sollte sich eine notfallmedizinische Behandlung als notwendig erweisen, wird der Patient zur Einsatzzentrale weitergeleitet und bis zum etwaigen Rücktransport bis an die Haustür weiterbetreut und begleitet.

Das „Reisedoc“-Angebot gilt in der Versicherungsbranche als Innovation, es ist bei der Europäischen Reiseversicherung im Rahmen des medizinischen Leistungspaketes automatisch enthalten. Weitere Infos hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.