Symbolbild

© Getty Images/ Orbon Alija/iStockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
01/24/2020

Kleiner Bub in Bayern fand 1.000 Jahre alte Münze beim Spielen

Das vierjährige Kind darf seinen "Sensationsfund" behalten.

Ein Bub hat in der Oberpfalz eine rund 1.000 Jahre alte Münze beim Spielen gefunden. Fachleuchte des Bayerischen Landesamtes für Bodendenkmalpflege haben den "Sensationsfund" bestätigt, teilte die Stadt mit. Die Münze wurde demnach im 11. Jahrhundert in Byzanz, dem heutigen Istanbul, geprägt.

Der heute vier Jahre alte Bub hatte im Frühjahr vergangenen Jahres die acht Gramm schwere, glänzende Scheibe beim Fußballspielen entdeckt und mit nach Hause genommen. Die Eltern übergaben sie dann der Stadt, die den Kontakt zu Experten herstellte.

Die Fachleute gehen von einem Einzelfund und nicht von einem vergrabenen Schatz aus. Der Bub darf die Münze behalten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.