© Getty Images/iStockphoto/esvetleishaya/IStockphoto.com

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/16/2020

In Corona-Zeiten: Gesundheit wichtiger als Karriere?

Umfrage zeigt: Die Österreicher achten mehr auf ihren Lebensstil, und vegetarische Ernährung liegt voll im Trend.

Gut klammern wir den Aspekt der sozial erwünschten Antworten einmal aus, so zeigt sich doch ein erfreulicher Umstand: 54 Prozent der Österreicher achten in der Corona-Krise auf einen gesundsbewussten Lebensstil, 47 Prozent auf gesunde Ernährung. Zumindest behaupten sie das in einer aktuellen Umfrage. Diese wurde online vom Market-Institut im Auftrag der Allianz Österreich durchgeführt. Befragt wurden 1.000 Personen ab 14 Jahren.

So viel ist schon lange bekannt: Frauen haben in praktisch allen wichtigen Aspekten von Gesundheit und Ernährung gegenüber den Männern die Nase vorne. Sie setzen außerdem häufiger als Männer auf vegetarische oder vegane Ernährung, die generell bei der jungen Generation ein starker Trend ist. Während der gesundheitsbewusste Lebensstil bei den 30-49-Jährigen oft zu kurz kommt, schaut derzeit die 50-Plus-Generation besonders auf ihr körperliches Wohlbefinden.

Nicht rauchen

Das beobachtet auch der Gesundheitsversicherer: "In den letzten Monaten ist eine neue Sensibilität entstanden und Gesundheit ist in Corona-Zeiten den meisten Menschen deutlich wichtiger als beispielsweise Karriereambitionen oder Freizeitvergnügen“, sagt Christoph Marek, Vorstand der Allianz Österreich. Als besonders wichtig führen die Befragten an: nicht rauchen (78 Prozent), wenig Alkohol trinken (65 Prozent) und auf ausreichend Schlaf achten (64 Prozent).

Zu Vorsorgeuntersuchungen geht hingegen nur die Hälfte der Bevölkerung einigermaßen regelmäßig - unterdurchschnittlich hoch ist die Neigung zu Vorsorgeuntersuchungen interessanterweise gerade bei den Höhergebildeten. 67 Prozent betreiben laut der Market-Umfrage zumindest ein Mal in der Woche Sport - Frauen ebenso wie Männer, ältere Menschen fast genauso oft wie die Jungen.

Viel Frisches

Frauen essen öfter frisches und regionales Obst und Gemüse, trinken mehr Wasser und weniger Alkohol, vermeiden fettreiche Lebensmittel und verwenden häufiger Bio-Produkte. Quer durch die Bevölkerung achten zwei Drittel der Menschen darauf, sich mit regionalen Lebensmitteln zu versorgen.

Vegetarisch oder vegan zu essen behaupten 18 Prozent der Frauen und 7 Prozent der Männer. Vor allem Jungen scheint das Thema wichtig: Jede/r Vierte der 14-29-Jährigen setzt auf vegetarische oder vegane Ernährung (23 Prozent) - das sind vier Mal so viele wie bei den Über-50-Jährigen (6 Prozent). Einen weiteren interessanten Aspekt zeigt die Umfrage auf: Während bei allgemeinen Gesundheitsfragen vorrangig der Arzt zu Rate gezogen wird, informieren sich die Meisten bei Ernährungsthemen primär im Internet (57 Prozent) und in den Medien (32 Prozent).
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.