Portrait of a beautiful girl in a wedding dress. Bride in luxurious dress sitting on the floor

© Getty Images/iStockphoto / KrisCole/iStockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
03/24/2020

Heirat auf der Straße - mit Genehmigung aus dem vierten Stock

Was macht man, wenn das Standesamt geschlossen hat? Man wird kreativ- und gibt sich das Ja-Wort auf der Straße.

Reilly Jennings und ihre Lebensgefährtin Amanda Wheeler wollten schon vor Monaten heiraten. Die Corona-Krise drohte, ihnen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Kaum hatten sie ihre Hochzeitslizenz, gab der Bürgermeister die Schließung des Standesamtes bekannt. Sie ließen sich nicht entmutigen und verlegten die Trauung kurzerhand auf die Straße – während ein Freund von ihnen aus seiner Wohnung im vierten Stock die Rolle des Standesbeamten übernahm. Das Video dazu lud Reilly auf Instagram hoch.

Im Staat New York muss ein Paar beim Standesamt eine sogenannte marriage licence einholen. Zudem muss bei der Trauung eine Angestellte oder ein Angestellter der Stadt anwesend sein. Im Fall von Reilly und Amanda war das ihr Freund Matt. Der Haken an der Sache: Matt und seine Frau sind derzeit in Quarantäne. Also entschieden sie sich für eine ungewöhnliche Hochzeits-Variante. Matt stellte sich an sein Fenster, Reilly und Amanda positionierten sich auf der Straße. Passanten und Nachbarn jubelten mit.