freizeit | Heidi Strobls Rezept der Woche
24.06.2018

Rezept: Sommerrollen mit Schweinefleisch

Die „Pluma“ ist ein annähernd dreieckiger, flacher Muskel, den die Spanier traditionell aus dem vorderen Rücken des Schweins schneiden. Gut marmoriert eignet sie sich zum Braten und Grillen. Natürlich haben auch heimische Schweine diesen Muskel, fragen Sie Ihren Fleischhauer danach.

ZUTATEN für 4 Personen

400-500 g Pluma (ein flacher, dreieckiger Muskel aus dem vorderen Schweinerücken)
20 g frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
Salz
4 EL Sojasauce
1 EL Tamarindensauce
1 EL Honig
50 g Glasnudeln
Sesamöl zum Beträufeln
150 g Thai-Spargel (notfalls weglassen oder z. B. durch Erbsenschoten ersetzen)
Asiatische Kräuter (wie Koriander, Minze, Thai-Basilikum, Schnittknoblauch)
12-16 Reisteigblätter
1 Handvoll Sojasprossen
Olivenöl zum Braten

Das Fleisch eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Chili entkernen,  fein schneiden.
Das Fleisch salzen und in einer Pfanne in heißem Öl von beiden Seiten anbraten, dann die Hitze reduzieren. Chili, Ingwer, Knoblauch, Honig, Soja- und Tamarindensauce zugeben. Das Fleisch bei kleiner Hitze im Sud schmoren, dabei immer wieder mit der Sauce übergießen und ein- bis zweimal wenden. Die Sauce während des Garens dickflüssig einkochen lassen bis das Fleisch glänzend überzogen ist. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen.
Die Glasnudeln mit kochendem Wasser bedecken, 5 Minuten ziehen lassen, abgießen und einmal durchschneiden. Mit etwas Sesamöl beträufeln. Den Thai-Spargel falls nötig halbieren, die Blättchen der Kräuter abzupfen, den Schnittknoblauch fein schneiden. Das Fleisch in Streifen schneiden.
Die Reisteigblätter nach und nach in einer flachen Schale mit kaltem Wasser kurz einweichen. Sobald eines weich ist und sich biegen lässt, mittig einige Glasnudeln, Fleischstreifen, Kräuter und Sprossen draufsetzen. Die Seiten einschlagen, die Teigblätter aufrollen.

Aufwand: ** | Zubereitungszeit: 1 Stunde
Preis: ** | Kalorien: ca. 420 kcal/Person

TIPP: Für den passenden Limetten-Chili-Dip 50 ml Sojasauce, den Saft von 2 Limetten, 2 EL Ahornsirup und 1 TL Chilipaste verrühren.

Aus dem Buch „Backe, Brust und Bauch“, AT Verlag, 30 €

heidi.strobl@kurier.at