freizeit | Heidi Strobls Rezept der Woche
05.08.2018

Rezept: Melonenkaltschale mit Schneenockerln

Die Wassermelone zählt zu jenen Obstsorten, die so gut wie keinen Fruchtzucker enthalten. Mit ihrem hohen Wassergehalt ist sie ideal für diese Kaltschale. Ein erfrischendes Dessert für heiße Tage.

ZUTATEN
für  4 Personen


1 Wassermelone (idealerweise kernlos)
½ Honigmelone
Saft von 1 Limette
4 EL Zucker (siehe Tipp)
2 Eiweiß
eine Handvoll Zitronenmelisseblättchen

Beide Melonen schälen und ggf. entkernen, dann grob schneiden. Einige Melonenstückchen zum Garnieren beiseite stellen. Den Rest in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren, etwas Limettensaft und die Hälfte des Zuckers unterrühren, kalt stellen.
Inzwischen für die Schneenockerln das Eiweiß mit dem übrigen Zucker und etwas Limettensaft steif schlagen. 500 ml Wasser in einem flachen Topf erhitzen. Aus dem Eischnee mithilfe von Teelöffeln Nockerln abstechen, diese ins heiße (aber nicht kochende!) Wasser setzen und darin ca. 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Mit einem Siebschöpfer herausheben.
Die Melonenkaltschale auf tiefe Teller verteilen, die beiseitegelegten Melonenstückchen in die Mitte setzen. Die Schneenockerln darauf verteilen, mit Zitronenmelisseblättchen garnieren.
 
Aus dem Buch ,„Iss dich gesund“, GU Verlag, 30,90 €

Aufwand: * | Zubereitungszeit: 20 Minuten, plus Kühlzeit
Preis: * | Kalorien: ca. 220 kcal/Person

TIPP: Statt des Zuckers können Sie den Zuckeraustauschstoff Xylit verwenden. Er hat dieselbe Süßkraft wie Zucker, aber nur die Hälfte der Kalorien. Xylit ist online, in Drogeriemärkten
oder Apotheken erhältlich.