© Kuriermontage/Florence Stoiber /RIVA VERLAG/tolgart/iStockphoto

freizeit Heidi Strobls Rezept der Woche
08/19/2019

Rezept: Gegrilltes Fladenbrot

Holen wir uns den Sommer auf den Tisch! Dieses Rezept funktioniert auf jedem Griller. Die knusprig-weichen Teigfladen schmecken vorweg gegen den ersten großen Hunger, als Beilage zu Fleisch und Salat, oder einfach so, als Knabberei.

von Heidi Strobl

ZUTATEN
für  4 Fladen

130 g glattes Weizenmehl
1 TL Natron
Salz
1 TL Zucker
70 g griechisches Joghurt
50 ml lauwarmes Wasser
6 EL Olivenöl
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe

Mehl für die Arbeitsfläche
Pflanzenöl zum Grillen
50 g Feta
2 Stiele Koriander

 

Aufwand: ++  Zubereitungszeit: 30 Minuten, plus Ruhezeit Preis:   Kalorien: +   ca. 280 kcal/P.

Mehl, Natron, 1 TL Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Dann Joghurt, Wasser und 2 EL Olivenöl hinzufügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 30 Minuten ruhen lassen.
Währenddessen die Chili putzen und waschen, den Knoblauch schälen und beides hacken. In einer Schüssel mit dem restlichen Olivenöl verrühren und nach Geschmack salzen.
Den Teig noch einmal durchkneten und dann in 4 gleich große Portionen teilen. Die Teiglinge mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Fladen ausrollen.
Den (Tisch-)Grill auf die höchste Hitzestufe einstellen und mit etwas Öl einfetten. Die Fladen pro Seite ca. 1–2 Minuten auf den Grill legen.
Den Feta mit den Händen zerbröseln. Den Koriander waschen, trockenschütteln und hacken. Die fertigen Brote mit Chili-Knoblauch-Olivenöl beträufeln und mit Feta und Koriander bestreuen.

Aus dem Buch „Tischgrill“, riva Verlag, 10,30 €