© Folio Verlag

freizeit
10/14/2014

Heidi Strobls Rezept der Woche

Liebeskummer, eine Niederlage oder einfach so ein bisschen traurig? Hier eine süße Köstlichkeit, die darüber hinwegtrösten kann ...

von Heidi Strobl

ZUTATEN
für 4 Personen

Für die Grießknödel:
500 g Milch
40 g Zucker
120 g Butter
½ Vanilleschote
130 g Grieß
2 Eier

Für die Zimtbrösel:
1 TL gemahlener Zimt
100 g Semmelbrösel
50 g Zucker

Für die karamellisierten Birnen:
10 g Butter
100 g Zucker
4 Birnenscheiben (z.B. Abate oder Kaiser Alexander)

Außerdem:
Staubzucker, Minze, Schokolade

Aufwand: ** | Zubereitungszeit: 30 Minuten, plus 2 Stunden Zeit zum Ruhen | Preis: * | Kalorien: ca. 730 kcal/Person

Für die Knödel Milch, Zucker, Butter und Vanilleschote in einem Topf aufkochen, den Grieß einrühren und so lange kochen lassen, bis er sich vom Topfboden löst. Vanilleschote herausnehmen, Masse auf ein Blech geben und abkühlen lassen. Wenn die Grießmasse Zimmertemperatur hat, die Eier unterrühren und alles zwei Stunden kalt stellen. Aus der Masse Knödel formen und in leicht gesalzenem und gezuckertem Wasser etwa 10 Minuten köcheln lassen. Für die Brösel alle Zutaten vermischen. Knödel aus dem Wasser heben und darin wälzen. Für die Birnen Butter und Zucker in einer Pfanne schmelzen. Die geschälten, geschnittenen Birnen darin wenden, karamellisieren. Birnen anrichten, mit Sauce beträufeln, Knödel draufsetzen, mit Staubzucker, geraspelter Schokolade und Minze garnieren.

Aus dem Buch „Meine neue Südtiroler Küche“ von Herbert Hintner, 36 €, Folio Verlag

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.