© Getty Images/iStockphoto/margouillatphotos/iStockphoto

freizeit Essen & Trinken
01/01/2021

Skigebiet schließt - Weil Fondue-Essen nicht möglich ist

Auf der schweizer Engstligenalp wird das ganze Skigebiet geschlossen - ohne Fondue-Hütten rentiert sich das Geschäft nicht.

Die Bergbahnen auf der Engstligenalp oberhalb von Adelboden in der Schweiz unterbrechen die Wintersaison zwischen dem 4. und 22. Jänner.

Grund dafür ist der Gastronomie-Lockdown in der Schweiz, der bis zum 22. Jänner dauert. Ohne die Fondue-Iglus rechne sich der Betrieb des Skigebietes nicht, hieß es.

Wie die Bergbahnen am Neujahrstag mitteilten, erzielen sie die Hälfte des Umsatzes mit der Erlebnis-Gastronomie. Besonders beliebt seien die Fondue-Iglus. Take-Away-Angebote vor solchen Iglus anzubieten, sei aber schwierig. Deshalb schließen die Verantwortlichen nicht nur die Fondue-Iglus, sondern gleich die Bergbahnen.

Die Engstligenalp befindet sich im Tal von Adelboden auf rund 2.000 Metern Seehöhe. Acht Skilifte gibt es dort.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.