© instagram/thelykkeway

freizeit Essen & Trinken
04/29/2020

Protein Fluff: Dieses kalorienarme Dessert ist gerade hip

Auf Instagram gibt es unzählige Bilder vom neuen Dessert-Trend: Aufgeschlagenes Eiweiß mit Früchten.

von Christina Michlits

Kaum Zucker und höchst ansehnlich: Der Protein Fluff macht sich gerade auf Instagram breit. Kein Wunder, denn das Dessert sieht spektakulär aus und ist noch dazu kalorienarm, und vitamin- und eiweißreich. Perfekt also für die vielen gesundheitsbewussten Instagrammer, die ihre Snacks gerne aufwendig auf der Fotoplattform inszenieren.

Außerdem ein großer Vorteil des Protein Fluffs: Er ist ruck, zuck hergestellt. Für das hippe Dessert werden nämlich einfach Eier getrennt, das Eiweiß mit einem Mixer aufgeschlagen bis es steif ist und danach diverse Früchte darunter gemischt.

Die luftig-leichte Konsistenz der Eiweiß-Mousse ist eine Abwechslung zu schweren Brownies und fettigem Kuchen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Rezept für Protein Fluff

Für eine Portion:

Zwei Eiklar (Zimmertemperatur) mit einer Prise Salz aufschlagen. So wird der sogenannte Schnee steifer.

Wer mag, kann Kakao, Matcha oder Fruchtpulver nach Belieben hinzufügen.

Mit einem Teelöffel feinkörnigem Süßungsmittel wie Stevia oder Puderzucker süßen, auch Honig oder Ahornsirup funktionieren.

Am Ende eine handvoll Früchte nach Wahl (Beeren eigenen sich besondern gut) oder Schokoladestücke unterheben. Aber Vorsicht: nicht mehr lange unterrühren, damit der Fluff nicht einfällt.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Alternativen

Wer der Gefahr von Salmonellen aus dem Weg gehen möchte, kann pasteurisiertes Eiweiß nehmen. Auch Eiweißpulver kann aufgeschlagen werden. Unzählige Varianten finden sich davon im Netz. Für die vegane Version werden Aquafaba und Fiber Sirup (oder Tapioka) verwendet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.