© Getty Images/iStockphoto/giocalde/iStockphoto

Einfache Sprache
02/07/2020

Wien: Wo man verlorene Gegenstände wiederfindet

Wenn man etwas verloren hat, sollte man beim Fundamt in Wien nachfragen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Viele verlorene Gegenstände
werden beim Fundamt Wien abgegeben.
Die Gegenstände werden dort
bis zu einem Jahr aufbewahrt.
Wenn sich in dieser Zeit kein Besitzer meldet,
werden die Gegenstände entweder verkauft
oder gespendet.
Man sollte einiges beachten,
um verlorene Gegenstände wiederzubekommen.

Verlorene Handys und Schlüssel

Handys und Schlüssel sind
mit einer Nummer
gekennzeichnet.
Diese sollte man als Besitzer notieren
und dem Fundamt bekannt geben.

Verlorene Kindersachen
Kinder-Kleidung oder Schultaschen sollten mit dem
Namen von einem Elternteil beschriftet werden.

Verlorenes Geld
Wer Geld beim Fundamt abholen will,
muss einen Kontoauszug mitbringen.
Dieser muss zeigen, wann und wo
das verlorene Geld abgehoben wurde.

Verlorene Gegenstände genau beschreiben
Je genauer die Gegenstände beschrieben werden,
umso einfacher ist es, den Besitzer zu finden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.