Einfache Sprache
10.10.2018

Wiederverwendbare Taschen: in allen Supermärkten erhältlich

Die Umwelt-Organisation Greenpeace setzt sich dafür ein, dass es in Supermärkten bald keine Wegwerf-Sackerl mehr gibt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Mehrwegtaschen sollen die Wegwerf-Sackerl,
aus der aus der Obst und Gemüseabteilung,
in Zukunft ersetzen.
Etwa 790 Millionen Plastiksackerl
werden in Österreich pro Jahr verwendet.
Die Wegwerf-Sackerl sind dabei das größte Problem.
1600 Sackerln verlassen pro Minute die Supermärkte.
Ein Großteil davon wird nur einmal,
für ungefähr 25 Minuten verwendet
und dann weggeworfen.
Ab jetzt sollen wiederverwendbare Taschen
die Wegwerf-Sackerl aus Plastik ersetzen.
Auf Sackerln zum Wegwerfen sollte man verzichten.

Die meisten Leute verwenden aber Plastiksackerl
anstatt wiederverwendbarer Taschen.
Lukas Hammer, der Plastiksprecher von Greenpeace sagt,
dass es schon in fast jedem Supermarkt,
umweltfreundliche Mehrwegtaschen zu kaufen gibt.

Wer Müll vermeiden will,
steigt auf so eine Mehrwegtasche um,
oder nimmt seine eigene Tragetasche
zum Supermarkt mit.
Das sind kleine Beiträge, die der Umwelt helfen.