Meisen fressen sich am hygienischen Futtersilo Fettreserven an.

© Getty Images/iStockphoto/taviphoto/iStockphoto

Einfache Sprache
12/17/2019

Wie man Vögeln dabei hilft, gut durch den Winter zu kommen

Viele Menschen wollen den Vögeln im Winter helfen. Deswegen geben sie ihnen Futter. Dabei sollten sie aber einiges beachten.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Hier können sich Tierfreunde informieren,
wie sie Vögeln im Winter helfen können.

Ein natürlicher Lebensraum
Vögel leben gerne an Orten,
wo sie genug Futter finden.
Am liebsten haben sie Sträucher mit Beeren,
Obst und Samen.
Sie essen aber auch gerne Insekten.
Im Winter finden Vögel im Laub
oder auf Misthaufen Insekten als Nahrung.

Fettes Futter
Selbstgemachte Futter-Knödel
können Vögel satt machen.
Im Internet gibt es viele Rezepte
für selbstgemachte Futter-Knödel.
In den Futter-Knödeln ist immer viel Fett.
Das hilft den Vögeln im Winter.
Auch Haferflocken, Rosinen und Samen,
sind gut für die Vögel.
Man muss aber genau darauf achten,
welche Samen man für die Vögel kauft.
Oft werden Samen aus dem Ausland
nach Österreich gebracht.
Die langen Transporte
sind schlecht für die Umwelt.

Wenn, dann durchgehend füttern
Wenn man Vögel füttert, sollte man sie entweder
den ganzen Winter füttern,
oder man füttert sie gar nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.