© Tiergarten Schönbrunn

Einfache Sprache
09/20/2019

„Welttag der Nashörner“ im Tiergarten Schönbrunn

Am Wochenende wird der „Welttag der Nashörner“ im Tiergarten Schönbrunn gefeiert.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Im Tiergarten Schönbrunn wird am Wochenende
der Welttag der Nashörner gefeiert.
Der Welttag der Nashörner soll darauf aufmerksam machen,
wie gefährdet die Tiere sind.
3 Nashorn-Arten sind vom Aussterben bedroht.
Nashörner werden nämlich gejagt.
Außerdem wird ihr Lebensraum in der freien Natur immer kleiner.

Zu dem Welttag der Nashörner wird es mehrere Rätsel
für Kinder geben.
Dabei können Kinder auch einiges über Nashörner dazulernen.
Zum Beispiel wo sie leben, welche Nashorn-Arten
es gibt und welche Tiere die nächsten Verwandten der Nashörner sind.
Außerdem können die Kinder Masken aus Papier basteln
und so selbst zum Nashorn werden.
In einer Bastelecke können sie auch Nashorn-Bilder
bunt ausmalen und Nashorn-Anstecker aus Filz machen.

Seit 2006 leben die Panzer-Nashörner Sundari
und Jange im Tiergarten Schönbrunn.
Man findet sie oft im Schlamm.
Am Samstag und Sonntag kann man um 13 Uhr
bei der Fütterung der Nashörner dabei sein.