© Getty Images/iStockphoto/LARISA SHPINEVA/iStockphoto

Einfache Sprache
01/09/2019

Viele Haustiere müssen abnehmen

Viele Hunde und Katzen leiden an Übergewicht. Wenn sie abnehmen sollen, müssen sie sich mehr bewegen und weniger fressen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Übergewichtige Hunde sterben 2 Jahre früher
als schlanke Hunde.
Katzen mit zu viel Gewicht haben
doppelt so oft Diabetes wie schlanke Katzen.
Diabetes nennt man auch Zuckerkrankheit.
Betroffene Tiere haben Probleme
mit dem Blutzucker.
Übergewichtige Tiere leiden an dem Übergewicht.
Es ist schädlich für die Gesundheit.

Wenn übergewichtige Hunde und Katzen
abnehmen sollen, müssen sie sich mehr bewegen
und weniger fressen.
Diätfutter hilft den Tieren beim Abnehmen.
Wichtig ist auch: Die Besitzer dürfen den Tieren
kein zusätzliches Fressen geben.

Aber nicht nur die Nahrung
ist für die Tiere wichtig,
sondern auch viel Bewegung.
Hunde können sich bei Spaziergängen
viel bewegen und Katzen beim Spielen.

Der Besitzer ist auch
für das Gewicht von den Tieren verantwortlich.
Der Besitzer darf die Tiere nicht zu viel füttern,
auch wenn sie um Futter betteln.
Manchmal muss man es akzeptieren,
dass ein Tier ein bisschen zu viel Gewicht hat.
Wichtig ist nämlich, dass Haustiere
nicht nur gesund sind, sondern auch glücklich.