Einfache Sprache
03.12.2018

Ungarn: Universität von George Soros übersiedelt nach Wien

Der ungarische Milliardär Soros übersiedelt seine Privat-Universität „Central European University“, nach Wien.

Link zum Original-KURIER-Artikel

George Soros übersiedelt seine Privat-Universität
„Central European University“,
auch CEU genannt, nach Wien.
Ab 2019 sollen die Kurse der CEU auf dem Gelände
vom „Otto-Wagner-Spital“ in Wien stattfinden.

Bisher war die CEU in der ungarischen Hauptstadt Budapest.
Central European University ist Englisch und bedeutet
auf Deutsch „Zentraleuropäische Universität“.
George Soros ist ein Milliardär aus Ungarn.
Ein Milliardär ist eine sehr reiche Person.
George Soros hat die CEU im Jahr 1991,
gemeinsam mit anderen Menschen, gegründet.
Seither unterstützt Soros die Universität mit Geld.

Soros hat sich für den Umzug seiner Universität entschieden,
weil er von Viktor Orban seit Monaten schlecht gemacht wird.
Viktor Orban ist der Regierungs-Chef von Ungarn.
Orban findet es nicht gut, dass Soros Nicht-Regierungs-Organisationen
mit Geld unterstützt, die Flüchtlingen helfen.

Nicht-Regierungs-Organisationen übernehmen viele Aufgaben.
Sie versuchen zum Beispiel, durch ihre Tätigkeiten
die Umwelt zu schützen, die Interessen von armen Menschen
zu vertreten und Menschen zu helfen, wenn sie Hilfe brauchen.
Die ungarische Regierung will keine weiteren
Flüchtlinge in Ungarn aufnehmen.

Viktor Orban wird vorgeworfen,
dass er auch deshalb gegen Soros ist, weil er Jude ist.