GERMANY-TURKEY-RIGHTS-TRIAL-LITERATURE-EXILE

© APA/AFP/DANIEL ROLAND / DANIEL ROLAND

Einfache Sprache
02/17/2020

Türkei: Freispruch für die Journalistin Asli Erdogan

Der Journalistin Asli Erdogan wurde vorgeworfen, eine Terroristin zu sein. Am 14. Februar wurde sie freigesprochen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der Journalistin Asli Erdogan wurde
im Jahr 2016 vorgeworfen,
eine Terroristin zu sein.
Terroristen sind Menschen, die oft mit Gewalt,
andere Menschen einschüchtern.
Terroristen wollen meistens
ein bestimmtes Ziel erreichen.

Asli Erdogan ist nicht mit Recep Tayyip Erdogan,
dem Präsidenten der Türkei, verwandt.
Sie hat nur den gleichen Nachnamen wie er.

Als Journalistin schrieb Asli Erdogan
Berichte für eine Zeitung.
Die Regierung in der Türkei war der Meinung,
dass diese Zeitung von Terroristen gemacht wird.
Deshalb wurde diese Zeitung im August 2016
von der türkische Regierung geschlossen.

Asli Erdogan kam für mehr als 4 Monate
in ein türkisches Gefängnis.
Nach der Zeit im Gefängnis durfte sie die Türkei
für mehrere Monate nicht verlassen.
Erst im September 2017 bekam
Asli Erdogan ihren Reisepass zurück.

Danach verließ sie die Türkei und
zog nach Deutschland.
Dort wartete sie bis vor Kurzem
auf das Urteil aus der Türkei.
Am 14. Februar wurde
Asli Erdogan freigesprochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.