Einfache Sprache
23.07.2018

Trump droht dem Iran im Internet

Der Präsident der USA, Donald Trump, drohte dem Präsidenten vom Iran.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Es gibt seit einiger Zeit Streit zwischen Hassan Rouhani,
dem Präsidenten vom Iran, und Donald Trump.
Der Präsident der USA, Donald Trump meint,
dass sich der Iran nicht an das Atom-Abkommen hält.
Im Atom-Abkommen steht, dass der Iran
kein Material mehr haben darf,
mit dem man Atomwaffen herstellen kann.

Rouhani hat Trump vor Kurzem gedroht,
kein Öl mehr in die USA zu verkaufen.
Öl ist für die USA aber sehr wichtig.
Trump schickte Rouhani auf der Internetseite Twitter
eine Nachricht mit einer Warnung.

Trump schrieb, dass Rouhani aufhören soll,
die USA zu bedrohen, sonst wird das Folgen haben.

Rouhani antwortete auf die Drohung von Trump,
dass die Amerikaner wissen sollten,
dass der Frieden mit dem Iran sehr wichtig ist
und der Krieg zwischen den Ländern sehr grausam wäre.

Der Streit zwischen Trump und Rouhani hat Anfang Mai begonnen.
Trump ist aus dem Atom-Abkommen mit dem Iran ausgestiegen,
obwohl die USA das Abkommen im Jahr 2015 unterschrieben haben.
Er meinte nämlich, dass sich der Iran sowieso nicht daran hält.
Der amerikanische Außenminister Mike Pompeo sagte,
dass die Regierung im Iran kriminell ist.
Er nannte den Präsidenten und den Außenminister Betrüger.

Die amerikanische Regierung hat geplant,
mit Reden und Internet-Beiträgen
Unruhe im Iran zu stiften.
Dadurch will man die Menschen im Iran
gegen die Politiker aufhetzen,
um die Interessen der USA leichter durchsetzen zu können.