© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
09/11/2019

So soll die Sicherheit auf Autobahnen verbessert werden

In Österreich sollen auf einigen Autobahnen WLAN-Boxen angebracht werden. Dadurch bekommen die Autofahrer Informationen über den Verkehr.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

In ganz Österreich sollen bis zu 500 WLAN-Boxen
auf Autobahnen eingebaut werden.
WLAN bedeutet kabelloses Internet.
Die WLAN-Boxen senden
Informationen an Fahrzeuge.
Die Fahrzeuge zeigen
dem Fahrer diese Informationen.
Das funktioniert aber nur
bei sehr neuen Fahrzeugen.
Die WLAN-Boxen werden vom
österreichischen Autobahnbetreiber
„Asfinag“ eingebaut.

Über das WLAN sollen Autofahrer einige
hilfreiche Verkehrsinformationen erhalten.
Die Autofahrer erhalten durch das WLAN
Informationen zu Unfällen, Staus
oder Wetter-Veränderungen.
Die Informationen, die Autofahrer
durch das WLAN erhalten, sollen
für mehr Verkehrs-Sicherheit sorgen.
Auch wenn man eine andere Sprache spricht,
wird die Information in diese Sprache übersetzt.
Im Jahr 2020 beginnt der Einbau
von den WLAN-Boxen.
Der Einbau von allen WLAN-Boxen
wird im Jahr 2023 abgeschlossen sein.