Pressekonferenz am Donnerstag

© APA/HANS PUNZ

Einfache Sprache
01/28/2019

Österreich: Innenminister Kickl will Regeln für Flüchtlinge ändern

Vor Kurzem sagte der FPÖ-Politiker Herbert Kickl, dass er die Regeln für Flüchtlinge nicht gut findet. Kickl möchte, dass es einfacher wird, Flüchtlinge in ihre Heimat zurückzuschicken.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der österreichische Innenminister Herbert Kickl sagte,
dass er die Regeln für die Abschiebung von Flüchtlingen
ändern möchte.
Bei einer Abschiebung zwingt man eine Person das Land zu verlassen.

Kickl meinte, dass die Politik die Regeln für Flüchtlinge einfach
ändern kann.

Die Regeln für die Aufnahme von Flüchtlinge gelten aber schon sehr lange.
Die Grundlage dieser Regeln sind die Menschen-Rechte.
Menschen-Rechte sind zum Beispiel Freiheit oder Gleichberechtigung.
Diese Regeln gelten für alle Menschen.
Die Aussage von Innenminister Kickl
finden viele Politiker in Österreich nicht gut.
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert zum Beispiel,
dass Innenminister Herbert Kickl zurücktreten muss.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.