Einfache Sprache
14.01.2019

Nach einem Sturz ist Ski-Fahrerin Anna Veith verletzt

Die 29 Jahre alte Anna Veith wurde nach einem Sturz am Knie operiert. Am 14. Jänner konnte sie das Krankenhaus verlassen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Anna Veith hat sich bei
einem Ski-Training in Italien verletzt.
Bei einem Sturz erlitt sie einen Riss
im vorderen Kreuzband, in ihrem rechten Knie.
Es war bereits die dritte
schwere Knieverletzung in ihrer Karriere.

Die Ski-Fahrerin sagte
nach der Kreuzband-Operation,
dass sie jetzt einfach Zeit zum Gesundwerden braucht.
Sie wird langsam daran arbeiten,
wieder fit zu werden.
Sie sagt, dass es natürlich möglich ist,
dass sie das schafft.

Die Operation ist gut verlaufen.
Das gab der Österreichische Skiverband
am 13. Jänner bekannt.
Der Österreichische Skiverband
wird mit "ÖSV" abgekürzt.
Die Chancen, dass Veith ihr rechtes Knie
wieder voll belasten können wird,
sind laut dem behandelten Arzt,
Christian Hoser, sehr gut.

Anna Veith hat das Krankenhaus
bereits am 14. Jänner verlassen
und wird in Ruhe ihre Reha starten.
Eine Reha macht man
nach einem Unfall oder einer Verletzung.
Dabei soll die Gesundheit und die Beweglichkeit
wieder hergestellt, oder verbessert werden.