Einfache Sprache
19.04.2018

Mutter spendet Muttermilch

Amanda Lanners ist Mutter und stillt gerade ihren Sohn. Sie hat sich dafür entschieden, einen Teil ihrer Muttermilch zu spenden.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Viele Mütter pumpen einen Teil ihrer Muttermilch ab
und legen sie für später in die Tiefkühltruhe.
Amanda Lanners lebt in den USA
und hat sich dazu entschieden, einen Teil
ihrer Muttermilch zu spenden.

Amanda Lanners hat gemerkt,
dass sie nach dem Stillen noch viel Muttermilch hatte.
Anstatt die Muttermilch wegzuleeren,
hat sie sich dafür entschieden,

die Milch an ein Krankenhaus zu spenden.

Amanda Lanners erzählte, dass sie
2 Tiefkühltruhen voll mit abgefüllter Muttermilch hatte.
Sie hat es für eine Verschwendung gehalten,
die Muttermilch wegzuwerfen.

Sie wusste auch, dass Babys im Krankenhaus
dringend Muttermilch brauchen.
Deswegen hat Amanda Lanners sich bei der
Muttermilch-Expertin Lynn Josten informiert,
wo man seine Muttermilch spenden kann.

Der Spendenvorgang war sehr kompliziert.
Sie musste einen Bluttest machen, ein Gespräch führen
und einen langen Fragebogen ausfüllen.
Nach 4 Wochen konnte sie endlich
ihre abgefüllte Muttermilch spenden.

Amanda Lanners wird weiterhin ihre Muttermilch spenden.
Sie will damit andere Mütter darauf aufmerksam machen,
wie viele Babys im Krankenhaus liegen und Hilfe brauchen.