© REUTERS / THOMAS MUKOYA

Einfache Sprache
01/18/2019

Mindestens 15 Tote bei Anschlag auf eine Hotelanlage in Nairobi

Bei einem Anschlag in Nairobi sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Ziel war eine Konferenz, die von US-Amerikanern organisiert wurde.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Bei einem Anschlag auf eine Hotel- und Büroanlage
in Nairobi, sind mindestens 15 Menschen getötet worden.
Nairobi ist die Hauptstadt von Kenia.
Kenia ist ein Land im Osten von Afrika.
Zu den Todesopfern zählen 11 Kenianer,
ein US-Bürger und ein Brite.
2 weitere Todesopfer hatten keinen
Personalausweis bei sich.
Die Terror-Organisation „Al-Shabaab“, aus Somalia,
bekannte sich zu dem Anschlag.
Eine Terror-Organisation ist eine Gruppe von Menschen,
die durch schwere Straftaten Schrecken erzeugen wollen.
Auf diese Weise versuchen sie, ihre Ziele zu erreichen.
Die Angreifer haben sich Zugang
zur Gebäudeanlage verschafft.
Auch ein Selbstmord-Attentäter war dabei,
der sich in der Hotel-Lobby selbst in die Luft sprengte.
Danach gab es stundenlang Kämpfe zwischen
den Angreifern und Sicherheitsleuten.

Mehr als 12 Stunden später waren noch immer Schüsse
und Explosionen in der Umgebung zu hören.
Ungefähr 150 Menschen wurden

aus einem Gebäude gerettet.
Die Terror-Organisation „Al-Shabaab
möchte einen sogenannten Gottes-Staat errichten.
Bei Anschlägen und Angriffen in der Vergangenheit
haben sie bereits tausende Menschen getötet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.