Einfache Sprache
27.06.2018

Menschen mit Behinderung berichten über liebevolle Unterstützer

Auf der Internetseite „Twitter“ schreiben Menschen mit Behinderung, wie ihre Partner sie im Alltag unterstützen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Französin Imani Barbarin hat auf der Internetseite „ Twitter
berührende Nachrichten geschrieben.
Barbarin ist eine Bloggerin,
die sich für Menschen mit Behinderung einsetzt.
Eine Bloggerin ist eine Person, die ein Internet-Tagebuch führt.
Dort schreibt die Person immer wieder neue Beiträge zu bestimmten Themen.
In ihrem Internet-Tagebuch „Crutches & Spice“ schreibt sie über
ihre durch eine Gehirnschädigung ausgelöste Lähmung.

Barbarin forderte auf Twitter andere Menschen mit Behinderung auf,
über Momente zu schreiben, wo ihr Partner sie unterstützt hat.
Mehr als 200 Nutzer haben ihren Beitrag bereits kommentiert.
Eine Frau schrieb zum Beispiel, dass sie während einem Aufenthalt
im Krankenhaus nicht mal mehr einen Stift halten konnte.
Sie schreibt auch, dass ihr Achselhaare bald länger waren, als sie wollte.
Ihr Lebensgefährte bot ihr daraufhin an, sie zu rasieren,
weil sie selbst es nicht konnte.
Ein andere Frau schrieb, dass sie ihren Rollstuhl nicht mehr selbst
anschieben konnte.

Ihr Partner musste daraufhin den Rollstuhl schieben,
auch wenn es sehr heiß war.
Ihr Partner hat das gerne gemacht, obwohl er es hasst, zu schwitzen.
Es gibt auf Twitter noch viele weitere Beiträge,
die zeigen, wie wertvoll die Unterstützer und Partner für
Menschen mit Behinderung sind.