© FREMD/Deutsch Gerhard

Einfache Sprache
02/12/2020

Leopold Pusser hilft seit 30 Jahren armen Kindern in Rumänien

Leopold Pusser fährt regelmäßig nach Rumänien, um dort armen Kindern zu helfen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Leopold Pusser arbeitete früher beim Roten Kreuz.
Seitdem er Fotos von armen Kindern in einem Kinderheim
in Rumänien sah, wollte er den Kindern dort helfen.
Ab dem Jahr 1990 begann er schließlich,
den armen Kindern in Rumänien zu helfen.
Leopold Pusser fährt seitdem regelmäßig mit seinem
kleinen Bus nach Ilisua und Teaca in Rumänien.
Dabei nimmt er Lebensmittel, Bekleidung und Spielsachen
für die Kinder mit.
Er fuhr schon fast 300 Mal nach Rumänien.

In den Kinderheimen in Ilisua und Teaca leben insgesamt
100 Kinder.
Die Kinder sind zwischen 3 und 16 Jahren alt.
Sie leben dort, weil sich ihre Eltern nicht um sie
kümmern konnten.
Leopold Pusser bekommt Sachspenden von Firmen,
die er dann an die Kinder liefert.
Sachspenden sind zum Beispiel Kleidung und Lebensmittel.
Auch in Rumänien bekommt er Unterstützung.
So konnte er dabei helfen, dass eine Schule in der
Stadt Bistrita gebaut wird.
Leopold Pusser sagt, dass sich die Lage in Rumänien
in den letzten Jahren etwas verbessert hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.