Nichts geht mehr: Peter Rapp hat 2018 "ausgedreht"

© ORF/Günther Pichlkostner

Einfache Sprache
03/30/2018

Keine Brieflos-Show mehr

Die beiden Sendungen „Bingo“ und die „Brieflos-Show“ soll es bald nicht mehr geben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die 2 Fernseh-Sendungen „Bingo“
und die „Brieflos-Show“ werden beendet.
Die „Brieflos-Show“ hieß früher, „das Millionenrad“.
Die Sendung „Brieflos-Show“ wurde 30 Jahre lang
von dem Moderator Peter Rapp geleitet.
Ein Moderator ist jemand, der eine Sendung leitet.
Die Sendung „Bingo“ ist seit fast 20 Jahren
im österreichischen Fernsehen zu sehen.
Die beiden Sendung werden nur noch bis zum Ende
vom Jahr 2018 im Fernsehen zu sehen sein.
Das Studio, in dem die beiden Sendungen
aufgenommen wurden, wurde erst im Jahr 2014 erneuert.

Das Ende von den beiden Sendungen
hat der Fernsehsender ORF beschlossen.
Der Grund ist, dass sie etwas verändern wollen.
Wie es mit Peter Rapp und anderen Mitarbeitern
der Sendungen weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Die „Brieflos-Show“ könnte aber noch nach 2018 weitergehen.
Das ist so, weil Brieflose, die man heute kauft,
noch 3 Jahre lang gültig sind.
Das heißt, wenn man ein Brieflos kauft und es steht
als Gewinn „Brieflos-Show“ darauf,
hat man noch für 3 Jahre das Recht,
an der Show teilzunehmen.
Wie das bei „Bingo“ weiter funktionieren soll,
wenn man die Ergebnisse nicht mehr im Fernsehen
sehen kann, wird noch überlegt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.