© Oliver Hangl

Einfache Sprache
12/10/2019

In Wien gibt es das 1. Beschwerde-Klo

In Wien gibt es jetzt ein Klo, in dem man sich über Dinge beschweren kann, die einem auf die Nerven gehen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Wien gibt es jetzt ein Beschwerde-Klo.
Dort ist ein Mitarbeiter,
bei dem man sich über alles beschweren kann,
was einen gerade stört.
Der Mitarbeiter nimmt die Beschwerden
auf ein Tonband auf.
Während man das Beschwerde-Klo benutzt,
werden Tonband-Aufnahmen von den
Beschwerden der Wiener abgespielt.

Das Beschwerde-Klo wird immer
für eine bestimmte Zeit an einem Ort aufgebaut.
Es soll in einigen Bezirken von Wien aufgestellt werden.
Das Beschwerde-Klo war schon im 7. Bezirk.
Am 16. Dezember wird es im 8. Bezirk sein.
Im Frühling soll das Beschwerde-Klo dann wieder
an einem anderen Ort aufgebaut werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.