Einfache Sprache
26.03.2018

Immer weniger Einbrüche in Österreich

Am 22. März 2018 wurde eine Statistik veröffentlicht. Diese zeigte, dass es in Österreich im Jahr 2017 viel weniger Anzeigen als im Jahr 2016 gegeben hat.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vom österreichischen Innenminister, Herbert Kickl,
wurde am 22. März 2018
die Kriminal-Statistik von 2017 veröffentlicht.
Diese Statistik zeigte, dass es im Jahr 2017
um 27 000 Anzeigen weniger wegen Verbrechen
gegeben hat, als im Jahr 2016.
510 536 Straftaten wurden 2017 angezeigt.
Das sind etwa 27 000 weniger als im Vorjahr.

Außerdem wurde in Österreich im Jahr 2017
jedes zweite Verbrechen geklärt.
Kickl freute sich darüber,
dass so viele Verbrechen geklärt wurden.
Kickl sagte aber auch: „Wir wollen noch besser werden -
und Österreich zu einem
der sichersten Länder der Welt machen".

Sicherheit
In der Kriminal-Statistik von 2017
liegt Österreich auf Platz 4 der sichersten Länder.
Nur die Länder Island, Neuseeland und Portugal,
sind noch sicherer als Österreich.
Die Morde in Österreich sind von 17
auf 12 Fälle zurückgegangen,
nur 2 davon sind noch ungeklärt.

Einbrüche und Diebstahl
Es wurden 11 802 Einbrüche in Wohnungen
und Wohnhäuser angezeigt,
das sind über 1000 weniger als 2016.
Bei Pkw, Lkw und Motorrädern ging
die Zahl der Anzeigen wegen Diebstahl sogar
von fast 3000 auf etwa 2660 zurück.