Einfache Sprache
13.04.2018

Hugo Portisch ist "Ehrenbürger von Wien"

Hugo Portisch ist einer der bekanntesten österreichischen Journalisten. Er wurde als Ehrenbürger der Stadt Wien ausgezeichnet.

Link zum Original-KUR

Hugo Portisch arbeitete viele Jahre
als Journalist für die Tageszeitung KURIER.
Er war auch Chefredakteur vom KURIER,
dadurch wurde er sehr bekannt.
Am 12. April wurde er als Ehrenbürger
der Stadt Wien ausgezeichnet.
Die Urkunde hat ihm Bürgermeister
Michael Häupl im Rathaus überreicht.
Als Portisch davon erfuhr, sagte er:
„Es war mir stets eine Ehre, in Wien zu leben.
Ich halte Wien für eine großartige Stadt,
nicht nur aus historischen Gründen,
sondern weil es eine fantastisch gut organisierte
und saubere Stadt ist.“

Die Auszeichnung zum „Ehrenbürger von Wien“,
ist die höchste Auszeichnung der Stadt.
Sie wird nur sehr selten verliehen.
Die Auszeichnung wurde seit dem Jahr 2001 nur 10 Mal verliehen.
Im Jahr 2017 wurden der ehemalige Bundeskanzler Franz Vranitzky
und der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer zum Ehrenbürger von Wien ernannt.

Das Leben von Hugo Portisch
Der Österreicher Hugo Portisch
ist mehrfach ausgezeichneter Journalist und Autor.
Ein Autor ist jemand, der Texte verfasst oder Bücher schreibt.
Hugo Portisch hätte auch Politiker werden können.
Wegen seiner Bekanntheit hat ihm Vranitzky angeboten,
als Kandidat der SPÖ und ÖVP
für das Amt als Staats-Chef anzutreten.
Portisch hat das Angebot aber abgelehnt.
Er meinte, dass er lieber frei und unabhängig bleiben will.
Er will lieber Journalist bleiben,
damit er sich aussuchen kann,
neben wem er beim Abendessen sitzt.
Bekannt wurde er durch einen Dokumentations-Film
über den 2. Weltkrieg und seine Bücher.