© APA/AFP/PRU/-

Einfache Sprache
09/05/2019

Großbritannien: Neues Gesetz zum EU-Austritt

In Großbritannien wurde für ein neues Gesetz zum EU-Austritt gestimmt. Ein EU-Ausstieg ohne Vertrag soll dadurch verhindert werden.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Der britische Premierminister Boris Johnson
will ohne Vereinbarung aus der EU austreten.

Das wurde von anderen Politikern verhindert.
Sie haben für ein neues Gesetz gestimmt.

Im Gesetz steht: Damit Großbritannien
aus der EU austreten kann, muss es
einen Vertrag mit der EU geben.
Wenn es bis zum 19. Oktober 2019
keinen Vertrag mit der EU gibt,
muss der Austritt wieder verschoben werden.

Der Premierminister von Großbritannien
hat auch vorgezogene Neuwahlen gefordert.
Das britische Parlament hat vorgezogene
Neuwahlen im Moment aber abgelehnt.
Die Politiker im Parlament beschließen Gesetze.