© Getty Images/iStockphoto / Nadtochiy/iStockphoto

Einfache Sprache
09/25/2018

Frau verlor Arbeit wegen Heiratsantrag im Flugzeug

Eine Flugbegleiterin hat von ihrem Freund während einem Flug einen Heiratsantrag bekommen. Die Flugbegleiterin wurde daraufhin gekündigt.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Eine Flugbegleiterin hat eine romantische Überraschung erlebt.
Ihr Freund kniete sich während einem Flug hin
und machte ihr einen Heiratsantrag.
Das ereignete sich im Mai.
Die Fluggäste jubelten.
Der Antrag wurde gefilmt
und kam später ins Internet.
Das Video mit der Liebeserklärung
verbreitete sich im Internet schnell.

Die Flugbegleiterin wurde danach gekündigt
weil sie angeblich nicht genug auf die Sicherheit
der Fluggäste geachtet hat.
Der Antrag soll für Unruhe bei den Fluggästen gesorgt haben.

Im Internet gab es verschiedene Meinungen dazu.
Einige fanden es herzlos,
dass sie die Flugbegleiterin gekündigt wurde.
Die Flugbegleiterin hat nämlich
nichts von dem Antrag gewusst.
Andere Leute meinen, dass Privates
und Berufliches nicht zusammen gehören.


eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.