Einfache Sprache
03.12.2018

Forscher haben Lego-Köpfe geschluckt, damit Eltern keine Angst mehr haben

Die Forscher haben an sich selbst getestet, was passiert, wenn man den Kopf von einer Lego-Figur schluckt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Ärzte aus Australien und Großbritannien wollten
herausfinden, wie lange es dauert, bis sie einen
Legostein, den sie geschluckt haben, wieder ausscheiden.
Die Ergebnisse wurden in einem Magazin veröffentlicht.

Spielzeugteile sind das zweithäufigste,
was Kinder unabsichtlich hinunterschlucken.
Normalerweise werden sie wieder
ohne Probleme ausgeschieden.

Jeder der 6 Forscher hat den Kopf von
einer Lego-Figur mit einem
Schluck Wasser hinuntergeschluckt.
Nach 1 bis 3 Stuhlgängen wurde der
Lego-Kopf wieder ausgeschieden.
Von den Forschern hatte keiner
Schmerzen deswegen.

Die Forscher bewerteten beim Versuch
verschiedene Punkte, zum Beispiel
die Härte vom Stuhl.
Sie wollten mit dem Bericht die Eltern zum
Lächeln bringen und sie gleichzeitig beruhigen.
Eltern sollten aber auf jeden Fall zum Arzt gehen,
wenn ihre Kinder scharfe Gegenstände,
Magnete, Münzen, oder
Knopf-Batterien verschluckt haben.
Wenn ein Kind Schmerzen hat, muss man
mit ihm auf jeden Fall zu einem Arzt gehen.

Kleine, glatte Gegenstände aus Kunststoff
werden meistens jedoch problemlos ausgeschieden.

Wenn ein Lego-Kopf von Kindern verschluckt
wird, müssen die Eltern den Stuhl auch nicht
unbedingt untersuchen, beruhigen die Forscher.