Einfache Sprache
19.06.2018

Forscher haben herausgefunden, wann die meisten Babys zur Welt kommen

Die Ergebnisse der Untersuchung können auch verwendet werden, um die Arbeitszeit der Mitarbeiter im Krankenhaus gut einzuteilen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Eine englische Universität hat herausgefunden,
wann die meisten Babys geboren werden.
Die Forscher haben 5 Millionen Geburten untersucht.
Die Forscher haben festgestellt, dass die meisten Babys zwischen 1 Uhr
und 7 Uhr am Morgen geboren werden.
Die Forscher stellten fest, dass viele Geburten außerhalb
der normalen Arbeitszeit stattfinden.
Die normale Arbeitszeit ist zwischen 9 Uhr Früh und 5 Uhr Nachmittag.
Kaiserschnitte werden dagegen sehr oft unter der Woche
und am Morgen durchgeführt.
Ein Kaiserschnitt ist eine Operation, bei der das Baby aus dem
aufgeschnitten Bauch der Mutter herausgeholt wird.
Die Mutter spürt durch Medikamente keine Schmerzen.

Die Ergebnisse der Untersuchung sind laut den Forschern
auch für die Mitarbeiter im Krankenhaus wichtig.
Sean O‘ Sullivan ist ein Sprecher vom Hebammen-Verband.
Eine Hebamme ist dafür ausgebildet,
Frauen bei der Geburt zu unterstützen.
Sean O‘ Sullivan meint, dass diese Untersuchung dabei hilft,
Dienstpläne für die Mitarbeiter im Krankenhaus zu erstellen.
So können mehr Mitarbeiter in den Zeiten eingeteilt werden,
zu denen viele Babys geboren werden.