Einfache Sprache
09.10.2018

EU-Mitarbeiter sprechen über sexuelle Belästigung im Europäischen Parlament

Mitarbeiter vom Europäischen Parlament haben die Möglichkeit, unter dem Hashtag #MeeTooEP ihre Geschichten zu teilen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Im Oktober 2017 wurde unter dem Hashtag #Metoo
schon einmal auf sexuelle Belästigung aufmerksam gemacht.
Ein Hashtag ist ein Stichwort, welches zeigt,
dass ein Beitrag im Internet zu einem bestimmten Thema gehört.
Sexuelle Belästigung ist, wenn jemand
gegen seinen Willen angefasst wird.
Wenn jemand dauernd über sexuelle Dinge spricht,
kann das auch sexuelle Belästigung sein.

Mitarbeiter vom Europäischen Parlament
erzählen unter dem Hashtag #MeTooEP
über ihre Erfahrungen mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz.
Im Europäischen Parlament sitzen alle Mitglieder der EU zusammen,
um über wichtige Themen abzustimmen, die die EU betreffen.
EU heißt Europäische Union.
Die EU besteht aus 28 Ländern in Europa, die zusammenarbeiten.

Ab 9. Oktober können Opfer von sexueller Belästigung
ihre Geschichten anonym auf einer Internetseite erzählen.
Anonym bedeutet, dass man nicht erkannt werden will.
Die Zuständigen im Europäischen Parlament wollen das Schweigen
am Arbeitsplatz beenden, die Opfer unterstützen und sie ermutigen,
ihre Stimme zu erheben und ihre Geschichten zu teilen.