© REUTERS/James Akena

Einfache Sprache
06/06/2018

Die Gorillas kommen wieder

Die Berg-Gorillas sind vom Aussterben bedroht. Jetzt gibt es wieder über 1000 Berg-Gorillas, die in Freiheit leben.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Es gibt wieder über 1000 Berg-Gorillas.
Die Berg-Gorillas sind schon länger vom Aussterben bedroht.
Jetzt gibt es eine gute Nachricht:
Im Grenzgebiet zwischen Kongo, Ruanda
und Uganda ist die Zahl der Berg-Gorillas
in 8 Jahren von 480 auf 604 gestiegen.
Außerdem leben weitere 400 Berg-Gorillas
im Bwindi-Nationalpark in Uganda.
Das teilten die Naturschutzorganisation WWF
und der Virunga-Nationalpark im Kongo mit.
„Das sind fantastische Nachrichten
für diese so stark bedrohten Tiere und zeigt,
dass wir auch Arten am Abgrund noch retten können“,
freute sich eine WWF-Mitarbeiterin.

Die Berg-Gorillas sind immer noch
durch Krankheiten und den Klimawandel gefährdet.
Trotzdem sind die Nachrichten erfreulich.
Dieses Jahr sind im Virunga-Nationalpark im Kongo
bereits 8 Berg-Gorillababys zur Welt gekommen.
Der WWF und andere Organisationen
setzen sich für stark vom Aussterben bedrohte Tierarten
wie die Berg-Gorillas ein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.