Einfache Sprache
18.04.2018

Die Frau vom ehemaligen Präsidenten George Bush ist gestorben

Die Frau vom ehemaligen Präsidenten der USA, George H.W. Bush, ist gestorben. Barbara Bush ist am 17. April im Alter von 92 Jahren gestorben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Barbara Bush war die Ehefrau
des früheren Präsidenten George H.W. Bush,
und die Mutter von George W. Bush.
Auch er wurde später Präsident der USA.
Barbara Bush ist am 17. April mit 92 Jahren gestorben.
Ihr vollständiger Name lautete Barbara Pierce Bush.
Ihr Sohn George W. Bush war von 2001 bis 2009 Präsident.
Sein Vater George H.W. Bush
war von 1989 bis 1993 Präsident der USA.

Barbara und George H.W. Bush
lernten sich im Alter von 16 Jahren kennen,
als sie beide noch in die Schule gegangen sind.
Im Jahr 1945 haben sie geheiratet.
Sie waren 73 Jahre verheiratet und hatten sechs Kinder.
In den Jahren von 1989 bis 1993 setzte sie sich
als First Lady vor allem für Leseprogramme ein
und gründete eine entsprechende Stiftung.
First Lady wird die Frau vom Präsidenten der USA genannt.

Ihr Tod sorgte für große Trauer unter Politikern,
bei Republikanern und auch bei Demokraten.
Barbara Bush hat nach einigen Krankenhaus-Aufenthalten entschieden,
"keine weitere medizinische Behandlung in Anspruch
zu nehmen", sagte der Sprecher von Bush.

Barbara Bush war die älteste ehemalige First Lady der USA.
Präsident Donald Trump würdigte Bush nach der Nachricht
von ihrem Tod als "Fürsprecherin der amerikanischen Familie".
"Sie wird lange für ihre Hingabe für das Land
und die Familie in Erinnerung bleiben", erklärte Trump.
Vor ihrem Tod sagte Barbara Bush,
dass Donald Trump nicht als Präsident geeignet ist.
Sie sagte auch, dass sie nicht versteht,
wieso er von so vielen Menschen
in den USA gewählt wurde.

Barbara Bush wurde als Frau beschrieben,
die witzig, mitfühlend und entschlossen war.
Auch Barack Obama, der ehemalige Präsident der USA,
und seine Familie lobten die Erfolge von Barbara Bush.