© APA/ROLAND SCHLAGER

Einfache Sprache
09/19/2018

Christian Kern tritt als SPÖ-Chef zurück

Christian Kern hat beschlossen, dass er als Chef der SPÖ zurücktritt und bei der EU-Wahl im Jahr 2019 als Kandidat antritt.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 18. September gab Christian Kern bekannt,
dass er als SPÖ-Chef zurücktreten wird.
Kern war seit Mai 2016 Chef der SPÖ.
Damals war er auch Regierungs-Chef.
Bevor Kern Politiker wurde, war er vom Jahr 2010 bis zum
Jahr 2016 Chef der ÖBB.

Kern sagte, dass er zurücktritt, weil er als SPÖ-Kandidat
bei der Wahl für das Europäische Parlament antritt.
Die Wahl findet vom 23. bis zum 26. Mai 2019 statt.
Im Europäischen Parlament werden die Gesetze für
die Mitgliedsländer der Europäischen Union beschlossen.

Kern meinte, dass er spätestens nach der Wahl als
SPÖ-Chef zurücktreten wird.

Kern begründete sein Antreten bei der Europawahl auch damit,
dass ihm das Thema Europa sehr wichtig ist.
Er meinte auch, dass Politiker, die die Demokratie in Frage stellen,
für Europa nicht gut sind.
In der Demokratie wird vom Volk gewählt, wer das Land regieren soll.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.