Einfache Sprache
11.07.2018

Britisches Ehepaar wurde vergiftet

© Bild: ORF / OrF

Am 4. Juli ist ein britisches Paar mit dem Nervengift „Nowitschok“ in Berührung gekommen. Die Frau ist an den Folgen der Vergiftung gestorben.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 4. Juli wurden eine 44-jährige Britin
und ihr 45-jähriger Partner
bewusstlos in ihrer Wohnung gefunden.
Im Krankenhaus konnte festgestellt werden,
dass die 2 dem Nervengift Nowitschok“ ausgesetzt waren.
Die 44-jährige Britin ist noch im Krankenhaus
an den Folgen der Vergiftung gestorben.
Ihr Partner befindet sich zurzeit auch noch in Lebensgefahr
und muss vorerst im Krankenhaus bleiben.
Bis jetzt wurden keine Beweise gefunden, dass die 2 Opfer
speziell für den Nervengift-Angriff ausgesucht wurden.

Die britische Polizei untersucht gerade,
ob der Vorfall etwas mit dem Angriff auf die Familie Skripal zu tun hat.
Es wurde vor einiger Zeit versucht, den ehemaligen Doppel-Agenten
Sergej Skripal und seine Tochter Julia mit dem Gift zu ermorden.
Doppel-Agent nennt man einen Mitarbeiter von Geheim-Diensten,
der für 2 verschiedene Länder arbeitet, die sich bekriegen.
Sergej und Julia wurden im März 2018
bewusstlos in der Nähe der Stadt Salisbury gefunden.
Der aktuelle Vorfall fand auch in der Nähe von Salisbury statt.